Wir leben vom Gespräch!

Durch die Fähigkeit zu sprechen, kann der Mensch sich, seine Gedanken, Ideen und Gefühle formulieren und mit seinen Mitmenschen teilen. Wir leben vom Gespräch!

Schauen wir uns um, stellen wir zunehmend fest, dass die Fähigkeit des "Zuhörens" ebenso, wie eine präzise Art sich zu formulieren, immer mehr nachlässt. Gespräche werden zur Nebensache – während der Fernseher läuft, der Musik-Stream im Hintergrund dudelt, wir mit den Gedanken schon woanders sind oder man nebenbei textbasierte Konversationen führt. Das fortlaufende Geplapper um uns herum und der damit verbundene Geräuschpegel nehmen stetig zu. Die einen von uns neigen zur Einsilbigkeit. Andere hingegen überstrapazieren die Gabe des Sprechens.

Ab und an schleicht sich bei mir der Gedanke ein: Je mehr wir sprechen, desto weniger verstehen wir uns.

In diese Serie widme ich mich daher den verschiedenen und manchmal auch widersprüchlichen Aspekten der Kommunikation, des Gespräches und der Diskussion miteinander – in privaten oder geschäftlichen Situationen.